Vinylboden richtig verlegen - eine kleine Verlegeanleitung

Sie haben sich für einen Vinylboden entschieden und möchten nun den Bodenbelag verlegen? Wir erklären Ihnen in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Vinylboden verkleben und zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen, damit Sie lange Freude an dem strapazierfähigen Bodenbelag haben.                                               

                        Das benötigen Sie zwingend                           Das könnten Sie gebrauchen
Vinylbelag Grundierung
Bodenbelagskleber Ausgleichsmasse
Cuttermesser Abstandhalter
Sockelleiste
Abschluss-/ Übergangsprofile

Vorbereitung des Untergrundes

Der Untergrund, auf den Sie Ihren Vinylboden verkleben, muss fest, planeben, trocken und sauber sein.
Bei Unebenheiten von mehr als 2 mm je laufenden Meter werden Ausgleicharbeiten notwendig.
Einen ausführlichen Artikel dazu finden Sie hier.

 

Vor der Verlegung

Ihr neuer Vinylboden benötigt Zeit zur Akklimatisierung. Legen Sie daher die Platten in den Raum, in dem der Bodenbelag verlegt werden soll. Ideal ist ein Zeitraum von ein bis zwei Tagen. Dabei sollte die Temperatur zirka 18 °C und die Luftfeuchtigkeit 40 % bis 60 % betragen.

Die Lagerung der Pakete sollte übereinander erfolgen, stellen Sie jedoch nicht mehr als acht davon übereinander.


 

Verlegeanleitung

  1.  Vermessen Sie den Raum vor der Verlegung des Bodenbelags und planen Sie die optimale Flächenaufteilung.
     
  2. Tragen Sie den Kleber auf die Bodenfläche auf. Halten Sie sich an die Herstellerangaben, um eine hervorragende Haftfähigkeit des Bodenbelags zu erreichen. Achten Sie darauf, dass Sie den Kleber so auftragen, dass Sie es zeitlich auch schaffen, den Vinylboden zu verlegen, bevor der Kleber getrocknet ist.
     
  3. Legen Sie nun die erste Vinyl-Diele in das Kleberbett. Richten Sie die Diele an der Markierungslinie aus. So gewährleisten Sie, dass auch die weiteren Vinyl-Dielen gerade liegen.
     
  4. Manche Vinyl-Dielen besitzen eine Laufrichtung. Ist auf Ihrem Boden auf der Rückseite der Diele ein Pfeil aufgedruckt, dann zeigt Ihnen das die Verlegerichtung an.
     
  5. Verlegen Sie die Dielen immer in der gleichen Richtung. Sinnvoll ist es, einen Stapel Vinyl-Dielen so vorzubereiten, dass die Laufrichtung identisch ist.
     
  6. Verlegen Sie nun die nächsten Vinyldielen in Richtung Wand.
     
  7. Schneiden Sie nun die letzte Vinyl-Diele der Reihe der Länge nach zu. Legen Sie sie dazu deckungsgleich auf die zuletzt verlegte Diele. Darauf legen Sie nun eine dritte Vinyl-Diele bis an die Wand. Diese dient als Schneidekante und als Maß für den korrekten Abstand. Vergessen Sie dabei nicht einen Spalt von ca. 2 mm zu den Wänden zu lassen. Sie benötigen diesen für den Randabschluss.
     
  8. Ritzen Sie nun die mittlere Diele mit einem Teppichmesser am Ende der obersten Diele an. Legen Sie die oberste Diele beiseite und knicken Sie nun die angeritzte Diele ab. Danach können Sie die Diele mit dem Teppichmesser komplett durchschneiden. Verlegen Sie danach alle weiteren Abschnitte im Raum.
     
  9. Versetzen Sie dabei jede zweite Reihe um 15 bis 18 cm, so ergibt das Endbild einen schönen Versatz. Fertigen Sie dann zur Wandseite hin die Zuschnitte und verlegen Sie diese.
     
  10. Die letzte Vinyl-Diele in Richtung Wand müssen Sie ebenfalls schneiden. Dabei sollte die Schnittkante zur Wand zeigen. Auch hierzu legen Sie am besten eine Diele deckungsgleich auf die zuletzt verlegte Diele. Gehen Sie nun wie in Schritt 7 und Schritt 8 vor.
     
  11. Zeitnah nach der Verlegung wird empfohlen den Boden noch mit einer Walze anzudrücken.
     
  12. Danach können Sie noch Sockelleisten und Übergangsprofile verlegen.
     
  13. Der Vinyl-Designbelag ist fertig verlegt und einsetzbar.

     

Hinweis: Diese Verlegeanleitung zeigt allgemein die einzelnen Schritte bei der Verlegung auf. Bitte beachten Sie IMMER die jeweils vom Hersteller vorgegeben Verlegeanleitung.

Sie sind sich unsicher, ob Sie professionelle Hilfe benötigen? Gern beraten wir Sie zu Ihrem Projekt oder vermitteln Ihnen einen Bodenleger in Ihrer Nähe. Wir wünschen viel Spaß beim Verlegen und sind bei Fragen jederzeit gerne per Telefon oder Email für Sie erreichbar.