• Klebstoffe

    Vinylböden & Designbodenbeläge zum verkleben können, sofern sie nicht selbstklebend sind, auf zwei verschiedene Arten mit dem Unterboden verklebt werden. Variante 1 ist die Trockenverklebung mittels Trockenklebeband. Die Funktionsweise ähnelt einem doppelseitigen Klebeband, mit extrem hoher Klebkraft. Diese Variante kommt zum Einsatz, wenn es um eine schnelle Verlegung des Vinylbodens auf bestehenden, geeigneten Untergründen geht und der Vinylboden / Designbodenbelag eventuell rückstandsfrei wieder entfernbar sein soll (SwitchTec Klebebänder). Variante 2 ist die Nassverklebung mit einem Dispersionsklebstoff (z.B. Uzin KE66 Ökoline). Dies ist die klassische Variante einen Vinylboden / Designbodenbelag zu verlegen und findet Anwendung im Neubau oder umfangreichem Umbau. Wichtig ist hierbei, dass der Disperionsklebstoff vom Vinylbodenhersteller freigegeben ist (unser Uzin KE66 hat alle Freigaben). Weiterhin können abhängig von Art und Untergrund der Verklebung weitere Vorbereitungen notwendig sein, um Ihren neuen Vinylboden / Designbodenbelag perfekt auf den Boden zu bringen.

Hiervon häufig gesucht
ShopVote-Note von bodenfuchs24.de: 1.18 (entspricht 4.82 / 5 Sternen) aus 146 Bewertungen