Filtern

Haro - Disano

Seite 1 von 4
Artikel 1 - 18 von 66

Haro DisanoHaro Disano Designboden im Esszimmer

Überblick: Haro Disano

Unter unseren Herstellern von PVC-freien Designböden sind nicht nur Spezialisten für elastische Fußbodenbeläge, sondern auch Unternehmen, die sich mit Hartbelägen erfolgreich am Markt positioniert haben. Dazu gehört die Hamberger Flooring GmbH & Co. KG, besser bekannt als: Haro. Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts sind die Rosenheimer in der Holzverarbeitung tätig. Angefangen hat alles mit einem Sägewerk und einer Streichholzfertigung, heute gehört das Familienunternehmen zu den führenden Parkettherstellern in Deutschland. Es bietet sogar handveredelte Parkettböden an, die nach Kundenwunsch gestaltet werden.

Markenkern & Stärken

So rücksichtsvoll wie bei Haro mit Holz umgegangen wird – das übrigens aus PEFC-zertifizierter Forst- und Waldwirtschaft stammt –, so viel Wert legt das Unternehmen auch auf die Nachhaltigkeit seiner elastischen Böden. Aus dem Naturmaterial Kork fertigt es pflegeleichte und trittweiche Beläge für den Wohnbereich, die nicht nur mit Kork-, sondern auch mit attraktiven Holzdekoroberflächen versehen sind. Hinzu kommen Laminatböden, zu deren Hauptbestandteil hochdichte Faserplatten (HDF) gehören. Dieser Holzwerkstoff wird nach außen hin mit hochwertigen Kunststoffschichten geschützt, die auch dafür sorgen, dass die aufwendig gestalteten Dekore der tagtäglichen Beanspruchung standhalten.

Als Alternative zu den beliebten, aber oft noch wenig nachhaltigen Vinylböden, hat Haro bereits frühzeitig einen eigenen Designboden entwickelt, der ohne Polyvinylchlorid (PVC) und Weichmacher auskommt. Sein Name ist: Disano. Die Inhaltsstoffe dieser Bodenbeläge sind gesundheitlich unbedenklich, was Messungen des eco-Instituts und das Prüfsiegel "Blauer Engel" bestätigen. Wenn Sie Disano Böden also später einmal erneuern oder ersetzen möchten, können Sie die Belagsreste einfach im Hausmüll entsorgen – anstatt beim Wertstoffhof. Bis es soweit kommt, werden Sie lange Freude an den strapazierfähigen Designböden haben! Ihre Stärken sprechen für sich:

  • elastischer Aufbau, der selbst bei großer Wärme stabil bleibt
  • kein Verfärben oder Verspröden durch starke Sonneneinstrahlung
  • fußwarme Oberfläche selbst bei kühler Umgebung
  • feuchtigkeitsresistent und zum Teil als Badezimmerboden geeignet
  • pflegeleicht und unempfindlich gegenüber punktuellem Druck

Belagsarten & Materialaufbau

Von herkömmlichen Vinyl- und Designböden wissen Sie vielleicht, dass es Unterschiede zwischen massiven und mehrschichtig aufgebauten Belägen gibt. Solche Unterschiede gibt es auch bei PVC-freiem Bio-Vinyl, denn die Hersteller haben verschiedene Lösungen gefunden, um den speziellen Kunststoff – möglichst ohne Qualitätseinbußen – durch umweltfreundlichere und nachhaltigere Materialien zu ersetzen. Die Vielfalt ist so groß, dass Ihnen einige Hersteller sogar mehrere PVC-freie Belagsarten anbieten. Bei Haro Disano haben Sie die Wahl zwischen:

  • Polyethylen-Boden, bestehend aus einer wenig elastischen "ElastoTec"-Trägerschicht in Kombination mit einer elastischen "SilentSense"-Oberfläche als Nutz- und Dekorschicht in einem. Obwohl diese ohne PVC und Weichmacher gefertigt wird, ist sie vergleichbar flexibel wie herkömmliches Vinyl und dabei fußwarm und strapazierfähig. Die "ElastoTec"-Trägerschicht ist wasserbeständig und verteilt die Belastung, die durch das Begehen und das Abstellen schwerer Gegenstände auf den Belag wirkt, gleichmäßig in der Fläche, sodass keine dauerhaften Druckstellen entstehen. Ihr Grundstoff Polyethylen (PE) und ist Ihnen sicher aus dem Alltag bekannt. Der Kunststoff hat sich auch als Material für Baufolien, Lebensmittelbehälter, Trinkwasserleitungen und Bodenbeläge im Außenbereich bewährt.
  • Vollkunststoffboden, bestehend aus einer elastischen Vollkunststoff-Trägerplatte mit einer "SilentSense"-Oberfläche, die – wie bei dem Polyethylen-Boden – zugleich als Nutz- und Dekorschicht dient. Der Kunststoff ist elastisch, aber druckstabil und dabei ähnlich strapazierfähig und wärmeleitfähig wie Vinyl.
  • Rigid-Korkboden, basierend auf einem mehrschichtigen Träger, der sich aus einer Schicht "ElastoTec", einer "AquaReject"-Trägerplatte und einer "HydroResist"-Barriere zusammensetzt. Die Oberfläche bildet "SilentSense", während der Belagsrücken von einer Kork-Dämmunterlage gebildet wird. Letztere wirkt wie eine integrierte Raum- und Trittschallreduzierung und optimiert, dank ihrer natürlichen Elastizität, den Gehkomfort der Beläge. Die kombinierte "AquaReject"- und "HydroResist"-Trägerplatte wird aus natürlichen Materialien gefertigt und ist besonders feuchtigkeitsunempfindlich.

Verlegearten & Anwendungsbereiche

Vinyl- und Designböden können auf Grund ihres Materialaufbaus vollflächig verklebt, ineinander geklickt oder lose auf dem Untergrund liegen. Bei PVC-freien Varianten gehört die lose Verlegung jedoch nur zu den Ausnahmen, da die Hersteller ihre wohngesunden und umweltfreundlichen Beläge konsequent als langlebige Lösungen anbieten. So erhalten Sie auch Haro Disano entweder als Klebe- oder als Klickboden:

  • Die Kollektion Disano Project umfasst Bio-Vinyl zum Verkleben. Die Belagsstücke werden mithilfe eines geeigneten (möglichst emissionsfreien) Dispersionsklebers fest am Untergrund fixiert und halten damit dauerhaft einer stärkeren Beanspruchung stand als geklickte Beläge. Damit sich der Klebstoff optimal verteilt, sollten Sie eine Andrückwalze verwenden. Haben Sie bislang keinerlei Erfahrungen bei der Fußbodenverlegung? Dann raten wir dazu, eine handwerkliche Fachkraft zu beauftragen. Auf jeden Fall sollten Sie die Verlegehinweise des Herstellers beachten!
  • Die Kollektionen Disano Saphir und Classic Aqua von Haro sind das ökologische Pendant zum beliebten Klick-Vinyl. Die Belagsstücke werden mithilfe des "Top Connect"-Systems miteinander verbunden, liegen aber schwimmend auf dem Untergrund. Zum Ausgleich von Unebenheiten können Sie – anstelle eines Klebemittels – eine geeignete Dämmunterlage verwenden. Wichtig ist das Einhalten von Rand- und Dehnungsabständen! Im Vergleich zu verklebten Designböden, reagiert Bio-Vinyl zum Klicken stärker auf Temperaturschwankungen. Sein Vorteil liegt in der leichteren Verlegbarkeit und Demontage. Das heißt auch, dass ein Austausch einzelner beschädigter oder abgenutzter Belagsstücke einfacher ist als bei verklebten Belägen.

Im Unterschied zu herkömmlichen Vinylböden, verfügen Disano Designböden über keine separate Nutzschicht. Normalerweise lässt sich an der Dicke dieser Schicht ablesen, für welche Anwendungsbereiche ein Belag geeignet ist. Bei den Designböden von Haro finden Sie die entsprechende Angabe jeweils im technischen Datenblatt und in der Kurzbeschreibung auf der Artikeldetailseite. Grundsätzlich sind alle Modelle zur Verlegung im privaten Wohnbereich geeignet. Falls eine Eignung für Gewerbebereiche vorliegt, wird dies ausdrücklich erwähnt.

Während Bioböden durchaus feuchtigkeitsanfällig sein können, gehen Sie mit Disano auf Nummer sicher: Alle Haro-Beläge in unserem Sortiment sind zur Verlegung in Feuchträumen wie Küchen, Bädern, Waschküchen und WCs geeignet. Um einen wasserdichten Boden zu erhalten, sollten Sie bei der Verlegung sicherstellen, dass alle Randbereiche und Fugen fachgerecht abgedichtet werden. Als Laie überlassen Sie die Arbeiten in kritischen Bereichen lieber einer handwerklichen Fachkraft. Nach unseren Erfahrungen wird diese dazu tendieren, den Bodenbelag zu verkleben, selbst wenn es sich um eine Ausführung mit Klicksystem handelt.

Sie haben eine Fußbodenheizung nach DIN EN 1264 1-4 installiert und möchten darüber einen PVC-freien Boden verlegen? – Auch dann treffen Sie mit Disano die richtige Wahl! Die Designbeläge sind so flach aufgebaut und wärmeleitfähig, dass Sie einem effizienten Betrieb der Heizungen nicht im Wege stehen. Am besten schneidet in dieser Hinsicht die Kollektion Disano Project ab. Bei diesen Belägen beträgt der Wärmedurchlasswiderstand nur 0,01 m² K/W. Zum Vergleich: Bei Parkett und Holzdielen liegt der Wert im Bereich von 0,10 bis 0,15 m² K/W. Im Unterschied zu anderen Herstellern, schreibt Haro nicht vor, dass es sich bei der Fußbodenheizung um ein Warmwasser-System handeln muss. Wichtig ist, dass das System auf die raumklimatischen Anforderungen der Beläge abgestimmt ist. Genaueres dazu können Sie in der Verlegeanleitung nachlesen. Prüfen Sie auch, ob dort eine Vorgabe zum Verlegen einer Unterlagsmatte enthalten ist!

Apropos Untergrund: Disano Designböden können im Prinzip auf allen Untergründen verlegt werden, sofern die Voraussetzungen nach DIN 18365 und weiteren Richtlinien erfüllt sind, die Haro in den Verlegeanleitungen benennt. Mit anderen Worten müssen Sie sicherstellen, dass der Untergrund eben, sauber, trocken und tragfähig ist. Dies gilt auch für Altbeläge wie Holzdielen oder Fliesen. Weiche, nachgiebige Altbeläge wie Teppichböden sind nicht als Untergrund geeignet und sollten daher entfernt werden!

Formate & Optiken

Nachdem Sie sich mit den technischen Aspekten der Designböden von Haro vertraut gemacht haben, möchten wir Ihnen die Ästhetik von Disano näherbringen. Wie unschwer zu erkennen ist, liegt ihr die Philosophie zu Grunde, die schönen Seiten von natürlichem Holzboden mit den praktischen Seiten von Bio-Vinyl zu verbinden. Deshalb bieten alle Kollektionen eine Auswahl beliebter und trendorientierter Holzoptiken – mit passend gestalteter Oberflächenstruktur. Der Schwerpunkt liegt auf Eiche-Nachbildungen, weil diese Holzart in natura sehr viele Farbtöne abdeckt. Wir stellen Ihnen einige der Varianten vor:

  • Country Eiche – mittelbraun, mit lebhafter, rustikaler Maserung
  • Eiche Provence – hell- bis dunkelbraun, mit ausgeprägter, aber harmonischer Maserung
  • Kristalleiche – hellbraun, mit ruhiger, sanft angedeuteter Maserung
  • Räuchereiche – fast schwarzbraun, mit ausgeprägter, dunkler Maserung
  • Wildeiche – dunkelbraun, mit ausgeprägter, nuancenreicher Maserung

Ergänzt wird die Auswahl an Holzoptiken in allen Kollektionen um eine Handvoll moderner Fliesen- bzw. Steinoptiken. Diese umfassen Nachbildungen von Beton, Marmor und Schiefer und decken die Farbbereiche Beige, Grau und Braun ab, welche sich in privaten wie gewerblich genutzten Räumen vielseitig kombinieren lassen. Übrigens: Wenn Sie Ihren Disano Designboden, unabhängig von seiner Optik, nach seiner Farbe auswählen möchten, können Sie das Angebot in unserem Onlineshop gezielt mit dem Filter Farbton eingrenzen. Dieser unterscheidet helle, mittlere und dunkle Beläge.

Je nachdem, ob ein Belag in Holzoptik oder Steinoptik gestaltet ist, sind auch seine einzelnen Belagsstücke in ihrem Format an die natürlichen Vorbilder angelehnt. Das heißt, dass Belagsstücke in Holzoptik eher schmal und rechteckig gehalten sind wie Dielen, und dass Belagsstücke in Steinoptik eher quadratisch ausfallen wie Fliesen. Wenn Sie einen weitläufigen Raum mit Disano verschönern möchten, empfehlen wir Ihnen, gezielt nach einem Belag zu suchen, der mit großen Belagsstücken angeboten wird. Rufen Sie dazu die spezielle Suchergebnisseite auf, die Ihnen die verfügbaren XXL-Formate zeigt. Beläge mit großen Fliesen, Dielen und Planken kommen nicht nur in weitläufigen Räumen besser zur Geltung. Sie tragen auch dazu bei, dass kleine Räume optisch größer wirken.

Zubehöre für Haro Disano

Wenn Sie Ihren Disano Designboden verkleben möchten, können Sie die notwendigen Klebemittel in unserem Onlineshop mitbestellen. Zur Auswahl nutzen Sie am besten die Produktempfehlungen, die Ihnen zu Ihrem Wunschbelag angezeigt werden! Sie finden darunter auch Empfehlungen für Sockelleisten, mit denen Sie dem fertig verlegten Boden einen sauberen Rand- und Wandabschluss verleihen. Sie sind in verschiedenen Profilen verfügbar – wahlweise klassisch oder modern. Ergänzt wird unser Angebot von professionellen Pflege- und Reinigungsmitteln, die Ihren Bodenbelag länger neu aussehen lassen.

Fühlen Sie sich von Haro Disano inspiriert? Dann stöbern Sie am besten gleich nach Ihrem neuen Bio-Designboden und fordern ein Muster bei uns an! So können Sie sich zuhause oder im Büro in aller Ruhe von den äußeren Qualitäten des Belags überzeugen. Bei Fragen zu einzelnen Artikeln oder zum Bestellprozess bei BodenFuchs24 können Sie sich gerne mit unserer Kundenberatung in Verbindung setzen!