Filtern

Wineo Laminat

Seite 1 von 4
Artikel 1 - 18 von 67

Wineo LaminatWineo Laminatboden im Schlafzimmer

Überblick: Wineo Laminat

Die Vorteile von Laminatboden haben Sie überzeugt. Nun suchen Sie nach Qualitätsware, die Sie mit gutem Gewissen in Ihrem Zuhause oder auf einer gewerblich genutzten Fläche verlegen können? – Dann empfehlen wir Ihnen Wineo! Hinter der Marke steht die Windmöller GmbH aus Augustdorf in Nordrhein-Westfalen, die zu den Pionieren der deutschen Laminatherstellung gehört. Bereits 1991 brachte das Familienunternehmen die ersten Exemplare des damals noch weitgehend unbekannten Bodenbelags auf den Markt. Bei BodenFuchs24 stehen Ihnen alle aktuellen Kollektionen zur Auswahl!

Markenkern & Stärken

Dass Windmöller auch über zwanzig Jahre nach dem Markteintritt mit Laminat erfolgreich ist, liegt vor allem daran, dass das Unternehmen von Entwicklung bis zur Produktion alle Fäden selbst in der Hand hält und von Synergieeffekten zwischen den verschiedenen Unternehmenstöchtern profitiert. So können Kundenerfahrungen "auf kurzem Wege" in die Weiterentwicklung einfließen und im besten Fall sogar zu wegweisenden Innovationen führen – wie bei der ersten Akustikmatte zur Tritt- und Gehschallminderung, die im Jahr 2000 vorgestellt wurde.

Zu den weiteren Stärken von Wineo Laminat gehört sein hoher Holzanteil von neunzig Prozent, womit es nicht nur nahe an den Materialaufbau von Parkett herankommt, sondern auch ressourcenschonend produziert werden kann. Das notwendige Holz wird aus heimischer respektive nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen, was die PEFC-Siegel für die einzelnen Laminatböden belegen. Dank ihres soliden Aufbaus können die Beläge auch vergleichsweise lange in Gebrauch bleiben: Wineo gewährt bis zu 25 Jahre Garantie – ein Zeitraum, der die Lebensdauer von vielen Kork- und Vinylböden übertrifft. Und selbst Parkett sollte nach so vielen Jahren mindestens einmal aufgefrischt werden. Damit die Beläge so lange schön aussehen, stattet Wineo sie mit fleckenunempfindlichen, UV-beständigen Oberflächen aus. Hinzu kommen feuchtigkeitsgeschützte Trägerschichten, die eine Verlegung in Bädern, Küchen und WCs zulassen.

Belagsarten & Aufbau

Die verschiedenen Laminatböden von Wineo unterscheiden sich, je nach Kollektion, nur geringfügig in ihrem Materialaufbau. Die einzelnen Schichten werden bei der Produktion präzise aneinander ausgerichtet und danach unter hohen Temperaturen miteinander verpresst – im Fachjargon spricht man von "Laminierung":

  • Overlay aus Melaminharz mit eingeprägter Oberflächenstruktur
  • Dekorpapier als sichtbare Oberfläche mit vielfältigen Designs
  • Trägerschicht aus einer quellgeschützten hochdichten Faserplatte (HDF)
  • Profilverbindung mit Aqua-Stop Versiegelung zur Verriegelung der einzelnen Belagsstücke
  • Gegenzug aus Melaminharz als Belagsrücken und Stabilisator des Aufbaus

Bei Belägen der Kollektion Wineo 300 erreicht dieser Materialaufbau eine Stärke von 7,00 mm. Damit sind die Beläge etwas flacher als jene der Kollektionen Wineo 500 und 550, bei denen die Belagsstärke 8,00 mm beträgt. Bei Belägen der Kollektion Rock'n'Go kommt unter dem Belagsrücken noch eine integrierte soundStop Trittschalldämmung hinzu, die die Belagsstärke auf 9,00 mm erhöht. Gleiches gilt für Beläge der Kollektion Wineo 300 SP, die über eine integrierte noiseReduct Trittschalldämmung verfügen.

Der Vorteil einer integrierten Trittschalldämmung besteht darin, dass diese nicht separat verlegt werden muss, sondern fest mit den anderen Schichten eines Laminatbodens verbunden ist. Damit beugen Sie der Gefahr von Lufteinschlüssen in den Zwischenräumen vor, die wiederum für Spannungen zwischen den Belagsstücken sorgen könnten. Wenn Sie eine separate Trittschalldämmung verlegen, sind solche Lufteinschlüsse nicht ganz auszuschließen. Treten Sie gehäuft auf, können sie auch die Effizienz einer Fußbodenheizung beeinträchtigen, weil sie wie eine Dämmschicht wirken.

Sollten Sie sich dennoch für eine Verlegung mit separater Trittschalldämmung entscheiden, haben Sie den Vorteil, dass Sie aus verschiedenen Unterlagsmatten wählen können. Eventuell benötigen Sie eine Dampfbremse oder eine Matte, die kleinere Unebenheiten des Untergrunds ausgleicht? Dann liegt es nahe, sich für eine Unterlage zu entscheiden, die diese Funktionen übernimmt und zugleich als Trittschalldämmung dient. Wineo gibt Ihnen dazu entsprechende Empfehlungen, die Sie in der Verleganleitung zu Ihrem Belag finden. Der Arbeitsaufwand für die Verlegung einer separaten Unterlage ist nicht groß, sodass keine hohen Kosten auf Sie zukommen, falls Sie einen Fachbetrieb beauftragen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass die Anschaffung einer separaten Unterlage die Quadratmeterkosten so stark erhöhen kann, dass diese in Summe höher sind als für ein Laminat mit integrierter Trittschalldämmung. Prüfen Sie also genau, welche Unterlage Sie wirklich benötigen. Im Zweifelsfall berät Sie unser Serviceteam gerne bei der Kaufentscheidung!

Verlegart & Anwendungsbereiche

Laminatböden werden generell schwimmend verlegt. Dazu sind die einzelnen Belagsstücke, wie oben beschrieben, mit einer Profilierung ausgestattet. Diese ermöglicht es, die Belagsstücke fest miteinander zu verbinden, ohne dass dazu Klebstoffe oder mechanische Befestigungsmittel nötig wären. In der Regel genügen schon einfache Werkzeuge und kleinere Handgriffe, um die Verbindung herzustellen. Sind alle Belagsstücke miteinander verbunden, bildet der fertige Laminatboden eine feste Einheit, ohne direkt am Untergrund befestigt zu sein. Das hat den Vorteil, dass der Belag später wieder leicht entfernt werden kann, ohne Rückstände zu hinterlassen. Je nach Hersteller kommen unterschiedliche Verbindungssysteme zum Einsatz. Wineo setzt auf die folgenden:

  • Beim LocTec®-System wird ein anzulegendes Belagsstück an einem bereits verlegten Belagsstück befestigt, indem es entweder mit seiner Längsseite oder mit seiner Kopfseite an die Nut des liegenden Belagsstücks angelegt und dann mit ca. 30° zum liegenden Belagsstück angewinkelt wird. In dieser Stellung greift die Profilierung des anzulegenden Belagsstücks in die Nut des liegenden Belagsstücks, sodass ein leichter Druck auf das anzulegende Belagsstück genügt, um die Verbindung zu verriegeln.
  • Beim LocTec®-System mit Fold-Down-System wird das seitliche Befestigen benachbarter Belagsstücken erleichtert. Hier muss das anzulegende Belagsstück nicht mehr mit ca. 30° zum liegenden Belagsstück angewinkelt werden. Stattdessen reicht es, wenn das anzulegende Belagsstück auf der Längsnut der vorderen Reihe an das benachbarte Belagsstück herangeführt wird. Sobald beide mit ihren Kopfseiten aneinanderstoßen, wird das anzulegende Belagsstück an seiner Längsseite angewinkelt, damit sein kopfseitiges Profil in die kopfseitige Nut des bereits liegenden Belagsstücks gedrückt werden kann. Mit etwas Nachdruck verriegelt die Verbindung.

Mit welchem der beiden Systeme ein Belag ausgestattet ist, erfahren Sie auf seiner Artikeldetailseite sowie in dem technischen Datenblatt von Wineo, das wir Ihnen jeweils im Reiter Dokumente zum Download zur Verfügung stellen.

Wineo Laminat ist vielseitig einsetzbar und für alle privat genutzten Wohnbereiche geeignet – darunter auch Feuchträume wie Bäder, Küchen und WCs. Die quellgeschützten Trägerschichten der Beläge sind zusätzlich mit einer Kantenversiegelung aus Öl und Wachs ausgestattet, die den HDF-Kern auch vor eindringender Feuchtigkeit entlang der Profilierungen schützt. Für den Einsatz in öffentlich oder gewerblich genutzten Räumen sind vor allem die Beläge der Kollektionen Wineo 500, Wineo 550 und Wineo Rock'n'Go geeignet – zum Teil sogar für stark frequentierte Bereiche.

Wenn Sie Wineo Laminat auf einem Untergrund mit Fußbodenheizung verlegen möchten, stehen Ihnen alle Beläge zur Auswahl. Die Heizung selbst sollte allerdings einige Voraussetzungen erfüllen: Erstens ist es wichtig, dass es sich um ein Warmwasser-Heizsystem handelt. Zweitens sollte die Heizung so eingestellt sein, dass die Temperatur an ihrer Oberfläche eine kritische Marke von 26 bis 27 °C nicht übersteigt. Ansonsten könnte der Laminatboden auf Dauer Schaden nehmen.

Formate & Optiken

Erfüllt Wineo Laminat die technischen Voraussetzungen für Ihren Anwendungsfall? Dann stehen Ihnen viele verschiedene Dekorvarianten zur Auswahl – insbesondere natürlich Holznachbildungen, da Laminat ursprünglich als günstige Alternative zu Parkett entwickelt wurde. Die nachfolgende Übersicht zeigt Ihnen, welche Dekore Sie bei den verschiedenen Kollektionen erwarten:

  • Wineo 300 (mit 300 SP) bietet Dekore, die verschiedenen Holzarten nachempfunden sind; von hellbraunem Ahorn über graubraune Eiche bis hin zu dunkelbraunem Walnuss.
  • Wineo 500 umfasst ausschließlich Laminatböden in Eichenoptik und spiegelt die ästhetische Vielfalt der beliebten Holzart wider – mit all ihren Farbnuancen und Helligkeitsstufen.
  • Wineo 550 ergänzt die Auswahl um einige Beläge in Fliesenoptiken, wobei es sich nicht um Steinimitate handelt, sondern um unifarbene Designs in unbunten Farben.
  • Wineo Rock'n'Go richtet sich an ein Publikum, das sich modern einrichtet und Abwechslung zur grauen Masse sucht. Neben schlichten, aber schicken Holznachbildungen bietet die Kollektion auch einzelne OSB-Optiken, die die dynamische Textur von "Oriented strand boards" imitieren.

Um die Auswahl nach ästhetischen Merkmalen einzugrenzen, stehen Ihnen in unserem Onlineshop mehrere Filterfunktionen zur Verfügung. So können Sie zum einen mit dem Filter Oberflächenstruktur alle glatten von nicht-strukturierten Belägen unterscheiden. Zum anderen ermöglicht der Filter Kantenform eine gezielte Auswahl anhand des Fugenbildes: Bevorzugen Sie einen Laminatboden, bei dem sich die einzelnen Belagsstücke im Gesamtbild deutlich abzeichnen? Dann sollten Sie einen 4-seitig gefasten Belag wählen. Auch Beläge mit gefasten Kanten weisen erkennbare Fugen auf, allerdings sind diese im Gesamtbild weniger deutlich erkennbar. Hier kommt es auf die Intensitäte des Lichteinfalls an.

Zur Authentizität der Holz- und Fliesennachbildungen gehört es, dass sich die Abmessungen der Belagsstücke an jenen von Dielen respektive Fliesen orientieren. Das heißt, dass sich Wineo Laminatböden in Holzoptik eher aus schmalen, länglichen Belagsstücken zusammensetzen, während die Pendants in Fliesenoptik aus kachelförmigen Belagsstücken bestehen. Wenn Sie Laminatboden in einem oder mehreren großen Räumen verlegen möchten, empfehlen wir Ihnen die Wineo 500: Diese Kollektion bietet Ihnen mehrere Modelle mit besonders langen Belagsstücken nach dem Vorbild von Landhausdielen.

Zubehöre für Wineo Laminat

Falls Sie sich für ein Wineo Laminat entscheiden, das nicht mit integrierter Trittschalldämmung ausgestattet ist, haben Sie bei BodenFuchs24 die Möglichkeit, entsprechende Unterlagsmatten dazuzubestellen. Wineo bietet für sämtliche Beläge sowohl eine lose, als auch eine selbstklebende Lösung an. Planen Sie, das Laminat auf einem mineralischen Untergrund zu verlegen, sollten Sie es zusätzlich mit einer Dampfbremse oder Dampfsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit schützen. Beachten Sie, dass es Unterlagen gibt, die beide Funktionen aufeinander vereinen. Damit sparen Sie sich unnötigen Verlegeaufwand! Ebenfalls in unserem Onlineshop finden Sie Wineo Laminatleisten, mit denen Sie die Randbereiche Ihres neuen Laminatbodens akkurat gestalten können. Die Leisten bestehen aus mitteldichter Holzfaser (MDF). Sie lassen sich verkleben oder mithilfe eines Clipsystems einfach und schnell befestigen. Ihre Außenseite ist foliert und auf die Gestaltung des Laminats abgestimmt. Gefällt Ihnen also beispielsweise ein bestimmtes Eiche-Dekor, finden Sie auch die dekorgleichen Leisten dazu!

Nachdem wir Ihnen einen Überblick verschafft haben, sind Sie nun an der Reihe, sich Ihren Wunschboden von Wineo auszusuchen. Oder wünschen Sie, von uns ausführlich beraten zu werden? Dann wenden Sie sich gerne an die Kundenberatung von BodenFuchs24! Das fachkundige Team ist während der Bürozeiten telefonisch erreichbar und nimmt schriftliche Anfragen per E-Mail oder über das Kontaktformular entgegen.