Filtern

ter Hürne Parkett

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 18 von 49

ter Hürne Parkettter Hürne Parkett im Wohnzimmer

Überblick: ter Hürne Parkett

Sie entscheiden sich bewusst für Parkett als Bodenbelag und möchten keine Kompromisse bei Qualität und gesundheitlicher Unbedenklichkeit eingehen? – Dann werden die Produkte von ter Hürne Ihr Interesse wecken! Das im Münsterland ansässige Familienunternehmen ist vor über zwanzig Jahren ins Geschäft mit den hölzernen Böden eingestiegen und errichtete damals eine eigene Produktionsstätte. Mittlerweile bietet es zehn Parkett-Kollektionen an, bei denen jeweils verschiedene gestalterische Aspekte im Mittelpunkt stehen – von der handveredelten Landhausdiele bis zu konturierten Schiffsboden-Stäben für den Flechtverband.

Markenkern & Stärken

Ursprünglich war die ter Hürne GmbH & Co. KG ein Produzent von Rahmen und Verkleidungen von Zimmertüren, später auch von Decken- und Wandpaneelen. Nach und nach kamen furnierte Möbel und Furnierböden dazu. In den Neunzigerjahren erweiterte das Unternehmen sein Portfolio, um der starken Nachfrage nach Laminatböden gerecht zu werden. Ähnlich verhielt es sich nach der Jahrtausendwende, als Designböden immer beliebter wurden. Parallel zu dieser Entwicklung festigte ter Hürne seinen Markenkern als Holzverarbeiter und -gestalter, indem es in die Rolle eines Parkettherstellers schlüpfte. So schloss sich nach über vierzig Jahren der Kreis zum bodenständigen Handwerksbetrieb, mit dem alles angefangen hatte: im Bekenntnis zu Holz als traditionellem Naturmaterial für wohngesunde, langlebige Erzeugnisse – in diesem Fall Bodenbeläge.

Seinen Bedarf an diesem Werkstoff deckt ter Hürne aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Dazu unterzieht sich das Unternehmen der Zertifizierung durch die bekannten Organisationen FSC® und PEFC™, die auch die Lieferketten bis in die Ursprungswälder zurückverfolgen. In vergleichbarer Weise lässt ter Hürne seinen gesamten Produktionsprozess von unabhängigen Prüfern wie dem "eco-Institut" oder der "Jury Umweltzeichen" beim Umweltbundesamt bewerten. Sie bescheinigen, dass die fertigen Parkettböden Made in Germany besonders schadstoff- und emissionsarm sind. Demzufolge erfüllen sie auch die Kriterien des Siegels "der Blaue Engel", das Sie vielleicht schon von anderen Bodenbelägen oder Baumaterialien her kennen.

Belagsart & Materialaufbau

ter Hürne Parkett ist über alle Kollektionen hinweg gleich aufgebaut: Sie erhalten stets ein verarbeitungsfertiges 3-Schicht-Parkett mit schützender Oberflächenvergütung, die die Beläge gegen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit, Stab, UV-Licht und mechanische Einwirkungen wappnet. Unter dem Finish befinden sich – von oben nach unten – folgende Schichten:

  1. Ein Deckbelag aus Edelholz, der ausschlaggebend für die Ästhetik ist und bei den Belägen in unserem Sortiment aus Eichenholz gefertigt wird.
  2. Eine Trägerschicht aus Echtholz, die sicherstellt, dass jedes Belagsstück dauerhaft formstabil bleibt und sich leicht verlegen lässt. Sie wird aus vielen einzelnen Nadelholzlamellen konstruiert, zwischen denen feine Luftkanäle verlaufen, die für eine optimale Feuchtigkeitsverteilung sorgen.
  3. Ein Gegenzug aus Echtholzfurnier, der verhindert, dass das Betreten eines Belagsstücks zu Spannungen führt, die den Deckbelag beschädigen könnten. Als Belagsrücken schützt er außerdem die Trägerschicht vor äußeren Einflüssen, die auf den Untergrund zurückgehen.

Zum Schutz vor Feuchtigkeit versieht ter Hürne sämtliche Kanten aller Belagsstücke mit einer Öl-Wachs-Emulsion zur Imprägnierung. Dies betrifft auch die Bereiche, die zu ihrer gegenseitigen Verbindung benötigt werden.

Verlegeart & Anwendungsbereiche

Apropos Verbindung: ter Hürne Parkett ist mit dem patentierten "CLICKitEASY"-System ausgestattet, das eine komfortable Verlegung ermöglicht. Die Kopfkanten der Belagsstücke lassen sich durch leichten Druck ineinanderklicken. Ein ungewolltes Aufspringen der Verbindung wird mittels einer integrierten Kunststofffeder verhindert, die wie eine Verriegelung wirkt. Klickparkett wird nicht am Untergrund verklebt und lässt sich deshalb leichter reparieren oder austauschen als Klebeparkett. Es bildet einen schwimmenden Verband über dem Untergrund und sollte nicht ohne eine Dämmunterlage verlegt werden. Ansonsten könnte es durch das Aufeinandertreffen von Belag und Untergrund nicht nur zu einer unangenehmen Geräuschentwicklung, sondern auch zur Übertragung des Trittschalls in benachbarte Räume kommen.

Durch seinen dreischichtigen Aufbau erreicht ter Hürne Parkett eine Belagsstärke von 13,00 mm. Die Nutzschichtdicke, aus der sich die Strapazierfähigkeit der Beläge ableitet, beträgt 3,50 mm. Sie liegt damit über der empfohlenen Nutzschicht für normal frequentierte Wohnräume und erlaubt eine Verlegung in stark frequentierten Wohnräumen wie Küche, Flur und Wohnzimmer. Sollte die Schicht nach einiger Zeit einer Auffrischung bedürfen, können Sie sie abschleifen lassen. Laut ter Hürne wird dabei nur so viel Holz abgetragen, dass der Vorgang noch ein weiteres Mal wiederholt werden kann. Denken Sie daran, dass dabei auch die Oberflächenvergütung abhandenkommt! Ein abgeschliffener Belag muss also immer neu behandelt werden.

Wenn Sie Ihr neues Parkett auf einer Unterkonstruktion mit Fußbodenheizung verlegen möchten, können Sie bedenkenlos zu den Belägen von ter Hürne greifen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Heizung warmwassergeführt oder elektrisch betrieben wird. Sie müssen lediglich darauf achten, sich an die maximale Oberflächentemperatur von 29 °C zu halten. Der Wärmedurchlasswiderstand von ter Hürne Parkett liegt bei 0,11 m² K/W, was die Effizienz solcher Heizungssysteme zwar einschränkt, aber dennoch einen wirtschaftlichen Betrieb zulässt. Erst ab einem Wert von 0,15 m² K/W sollte kein Bodenbelag auf einer Fußbodenheizung verlegt werden.

Formate & Optiken

Als Laubholz mit einer hohen Dichte, eignet sich Eiche hervorragend als Deckbelag für Parkettböden. Hinzu kommt, dass es ein sehr vielseitiges Holz ist, was seine natürlichen Farbtöne betrifft. Je nachdem, von welcher Eichenart es gewonnen wird, kann seine Braunfärbung eher ins Weiße, Rötliche oder Schwarze tendieren. So erklärt sich, dass ter Hürne einen Großteil seiner Kollektionen mit Eichenholz ausstatten und dennoch eine ästhetische Vielfalt erzielen kann. Mithilfe verschiedener Oberflächenveredelungen kann das Erscheinungsbild der Parkettböden zusätzlich variiert werden:

  • Zum einen lassen sich die natürlichen Holzfarben durch die Behandlung mit Lack oder Öl gezielt hervorheben, verfärben oder in ihrer Helligkeit verändern.
  • Zum anderen bearbeitet ter Hürne die natürliche Textur der Hölzer mitunter mechanisch nach, um sie dadurch harmonischer, dynamischer oder rustikaler erscheinen zu lassen.

Auf insgesamt zwölf verschiedene Techniken der Nachbearbeitung greift der Hersteller dabei zurück – drei von ihnen werden sogar in Handarbeit ausgeführt: astveredelt, handgehobelt und rissveredelt. Welche Veredelung bei einem Belag vorgenommen wurde, können Sie an seinem Artikelnamen ablesen. Um eine Vorauswahl zu treffen und die Anzahl der Artikel zu begrenzen, nutzen Sie am besten eine der Filterfunktionen unseres Onlineshops. Diese bieten Ihnen beispielsweise die Möglichkeit, die Beläge nach Farbton oder Oberflächenstruktur auszuwählen.

Im Hinblick auf die Textur der Hölzer nimmt ter Hürne bereits werksseitig eine Sortierung vor, die sich an den Wuchsmerkmalen und ihrer jeweiligen Ausprägung orientiert. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Ihr gewünschter Belag von seiner Textur her zuverlässig dem Produktbild entspricht – sozusagen vom ersten bis zum letzten Belagsstück eines Pakets. Zeigt das Produktbild etwa eine Holzoberfläche ohne auffällige Wuchsmerkmale wie Jahresringe oder Astspuren, dann handelt es sich (im Wortlaut von ter Hürne) um eine "ruhige" Sortierung. Das Gegenteil davon wäre eine "impulsive" Sortierung, bei der die Wuchsmerkmale stärker in den Vordergrund treten. Geringfügige Abweichungen können in Ausnahmefällen auftreten und entsprechen den Vorgaben der DIN-EN 13489 "Holzfußböden; Mehrschichtparkettelemente".

Ein weiterer Aspekt, der das Erscheinungsbild eines Parkettbodens beeinflusst, ist das Format der einzelnen Belagsstücke, das sich aus dem Verhältnis von Breite zu Länge ergibt. ter Hürne bietet insgesamt vier verschiedene Formate an – von der schmalen und kurzen Systemdiele bis zur breiten und langen Landhausdiele. Der offensichtlichste Unterschied besteht darin, dass für eine Belagsfläche mit kleinformatigeren Dielen deutlich mehr Belagsstücke verlegt werden müssen als mit großformatigen Dielen. Daraus ergibt sich ein lebhafteres Gesamtbild als bei einer Belagsfläche, die sich aus wenigen großformatigen Dielen zusammensetzt. Als Faustregel gilt:

  • Wenn Sie in einem kleinen Raum schmale, aber längliche Dielen verlegen, können diese den Raum größer erscheinen lassen.
  • Umgekehrt sorgen breite, aber kurze Dielen dafür, dass ein großer Raum lebendiger und gemütlicher wirkt.

Unterstützt wird ein dynamischeres Erscheinungsbild durch die so genannte Schiffsboden-Optik. Diese entsteht, wenn die Deckschicht eines Parkettbelags aus zwei oder mehr Holzstäben zusammengefügt wird. Das Gegenteil davon ist Parkett in Landhausdielen-Optik, bei dem die Deckschicht stets aus einem einzigen, durchgängigen Holzstab besteht. ter Hürne bietet praktischerweise beide Optiken an.

Zu guter Letzt noch ein Wort zum Fugenbild: Wenn Sie einen Parkettboden bevorzugen, bei dem sich die einzelnen Belagsstücke deutlich mit ihren Umrissen abzeichnen, sollten Sie einen Belag wählen, der gefaste Kanten aufweist. ter Hürne unterscheidet zwischen einer fein ausgeprägten V4-Fase und einer markanteren Konturfase. Sie können den Filter Kantenform nutzen, um die Auswahl entsprechend einzugrenzen. Ist es Ihnen dagegen lieber, wenn das Parkett optisch eine gleichmäßige, einheitliche Fläche bildet, empfehlen wir, zu einem Belag mit Rundkante zu greifen!

Zubehöre für ter Hürne Parkett

Um Ihren verlegten Parkettboden fachgerecht komplettieren zu können, benötigen Sie geeignete Leisten für den Wand- und Randabschluss. Deshalb bietet Ihnen BodenFuchs24 die Möglichkeit, beim Kauf Ihres gewünschten Parketts stabile und wertige Sockelleisten aus mitteldichter Holzfaser (MDF) dazuzubestellen. Achten Sie einfach auf die Empfehlungen auf der Artikeldetailseite Ihres gewünschten Belags und wählen Sie die Leisten aus, die Ihnen am besten gefallen! Zu den weiteren Empfehlungen gehören unsere professionellen Parkettpflegemittel für die Unterhaltspflege geölter und lackierter Beläge. Mit ihrer Hilfe stellen Sie sicher, dass Ihr Parkett dauerhaft und effektiv vor äußeren Einflüssen geschützt bleibt.

Haben Sie das Parkett von ter Hürne für sich entdeckt? Dann stöbern Sie gleich nach Ihrem Wunschbelag! Falls noch Fragen offen geblieben sind, bieten wir Ihnen als Fachhändler selbstverständlich eine ausführliche Beratung an. Wenden Sie sich dazu per E-Mail, über das Kontaktformular oder telefonisch an unser Serviceteam! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.