Filtern

Hinterseer Vinylboden

Seite 1 von 4
Artikel 1 - 18 von 69

Hinterseer VinylHinterseer Vinyl im Wohnzimmer

Überblick: Hinterseer Vinyl

Unter den Vinylboden-Marken bei BodenFuchs24 sind nicht nur Global-Player vertreten, sondern auch kleinere Spezialisten und solche, die ihr vertrautes Terrain für Bodenbeläge aus Vinyl verlassen haben. Ein Beispiel dafür ist Hinterseer: Aus dem langjährigen Spezialist für Holzböden ist ein anerkannter Anbieter von Holznachbildungen geworden. Unter der Marke eterna vertreibt das Unternehmen aus München sowohl Laminat-, als auch Vinylböden als günstige Alternativen zu Parkett.

Markenkern & Stärken

Mit Parkettböden hat bei Hinterseer alles angefangen: Zunächst als Händler mit einem Einzelgeschäft, seit 1966 dann mit einer wachsenden Anzahl von Filialen im Bundesgebiet. Mittlerweile sind im stationären wie im Onlinebereich auch Terrassenbeläge, Leisten und Bodenzubehöre erhältlich. Im Sortiment der Bodenbeläge machen die Vinylböden einen beachtlichen Anteil aus. Sie werden von Hinterseer in Joint-Venture-Verfahren produziert und bieten folgende Vorteile:

  • komplett feuchtigkeitsresistent
  • widerstandsfähig gegenüber Kratzern und Flecken
  • antibakterielle Oberfläche mit einer Reduktion bis 98 %
  • binden Allergene und Feinstaub aus der Raumluft
  • attraktive Designs sowohl in Optik und Haptik
  • phthalatfrei und 100% recyclingfähig

Phthalatfrei bedeutet, dass die Beläge ohne gesundheitlich bedenkliche Weichmacher auskommen. Aus Weichmachern besteht ein Großteil von ihnen dennoch, schließlich werden sie als Zusätze benötigt, um den an sich harten und spröden Kunststoff Polyvinylchlorid (PVC) weich und verarbeitungsfähig zu machen. Im Alltag begegnet uns PVC nicht nur in Form von Vinylböden, sondern auch als Bestandteil von Fensterprofilen, Kabeln, Rohren, Schläuchen und – wie der Name erahnen lässt – von Schallplatten. All diese Gebrauchsgegenstände sind dank des PVC-Anteils elastisch, strapazierfähig und unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen.

Ein weiterer Vorteil von Vinylboden kommt auch bei den Belägen von Hinterseer zum Tragen: Im Vergleich zu Parkett und Laminat sind sie weniger anspruchsvoll, was den Zustand des Untergrundes betrifft. So können sie über den meisten Altbelägen verlegt werden – Ausnahmen bilden zu feuchte, zu elastische, instabile oder unebene Untergründe. Kleinere Fugen, Risse und Wellen gleichen sie durch ihre Stabilität aus. Ansonsten genügt eine dünne Ausgleichsschicht, um eine fachgerechte Verlegung zu ermöglichen. Beachten Sie unbedingt die Hinweise in der Verlegeanleitung, welche zum Lieferumfang gehört!

Belagsarten & Materialaufbau

In unserem Onlineshop bilden wir Ihnen mit den Kollektionen eterna Project 30 und 55 das komplette Vinylboden-Angebot von Hinterseer ab. Deshalb möchten wir diesen Überblick nutzen, um Sie auf Unterschiede zwischen den Belägen aufmerksam zu machen. Aus technischer Sicht handelt es sich bei ihnen um Vollvinyl mit verschiedenen Belagsstärken:

  • Die Beläge der Kollektion eterna Project 30 sind insgesamt 2,00 mm flach. Sie bestehen aus einer Nutzschicht mit UV-ausgehärteter Lackschicht, einer Dekorschicht und einer Mittellage mit Glasfaser-Verstärkung als Trägerschicht aufgebaut. Den Belagsrücken bildet ein Gegenzug, der den elastischen Kern zusätzlich stabilisiert.
  • Die Beläge der Kollektion eterna Project 55 sind insgesamt 2,50 mm flach, ohne dass sich ihr Materialaufbau von der Schwester-Kollektion unterscheidet. Bei beiden kommt überwiegend PVC bzw. Vinyl zum Einsatz, sodass man auch von massiven Vinylböden sprechen kann.

Gegenüber Multilayer-Vinylböden aus verschiedenen Materialien haben Vollvinylböden zwei Vorteile: Sie sind unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit, benötigen demzufolge keine schützende Unterlage und weisen bessere akustische Eigenschaften auf. Ihre Elastizität dämpft nämlich nicht nur mechanische Einwirkungen, sondern schluckt auch Geh- und Trittschall besser als die weniger elastischen Trägermaterialien bei Vinyllaminat und Rigid-Vinyl.

Lange Zeit bot Hinterseer mit der Kollektion ECO.Vinyl auch eine PVC-freie Alternative an, die unter der Marke Wiparquet produziert wurde. Falls Sie sich für die Nachfolger dieser Bio-Designböden interessieren, wenden Sie sich gerne an uns! Wir machen Ihnen ein individuelles Angebot für die aktuellen Kollektionen ECO.Vinyl Silent und ECO.Universe von Wiparquet.

Verlegearten & Anwendungsbereiche

Im Vergleich zu Parkett und Laminat ist Vinylboden generell leichter zu verlegen, allerdings hängen Aufwand und Schwierigkeitsgrad davon ab, für welche Vorgehensweise Sie sich entscheiden: Kleben, Klicken oder Loose-Lay. Hinterseer bietet Beläge für die beiden gängigsten Verlegearten an:

  • Klebevinyl wird vollflächig am Untergrund befestigt, indem seine einzelnen Belagsstücke entweder in ein nasses Kleberbett oder auf einen trockenen Haftvermittler gelegt werden. Dies schafft eine strapazierfähige Fixierung, die verhindert, dass der Belag bei hoher Beanspruchung wandert oder sich durch Temperaturschwankungen übermäßig verzieht. Der enge Kontakt mit dem Untergrund trägt außerdem zur Geräuschminderung beim Begehen des Belags bei und ermöglicht einen effizienten Wärmedurchlass bei Fußbodenheizungen.
  • Klick-Vinyl wird nicht am Untergrund befestigt, sondern als schwimmender Verband verlegt. Die einzelnen Belagsstücke geben sich gegenseitig Halt, weil sie per Klicksystem miteinander verbunden sind. Selbst für handwerklich unerfahrene Personen ist dieses System leicht zu verarbeiten. Auf jeden Fall erlaubt es eine schnellere Verlegung als Klebevinyl, das sich eher an professionelle Bodenleger richtet. Unter Klick-Vinyl können sich vereinzelte Hohlräume bilden, die den Trittschall erhöhen. Mit einer Unterlagsmatte, die vom Hersteller freigegeben ist, können Sie diesem Effekt entgegenwirken.

Unsere Empfehlung lautet, überall da auf Klebevinyl zu setzen, wo der Boden stark frequentiert wird oder stehende Nässe auftreten kann. Grundsätzlich richtet sich der Anwendungsbereich eines Vinylbodens jedoch nach der Dicke seiner Nutzschicht. Je größer diese ausfällt, umso besser ist ein Belag gegen äußere Einflüsse gewappnet. Hinterseer bietet Ihnen die Möglichkeit, zwischen Belägen mit einer Nutzschichtdicke von 0,30 mm respektive 0,55 mm zu wählen. Entsprechend dazu gliedert sich eterna Project in die beiden oben genannten Kollektionen auf. Wenn Sie das Vinyl im privaten Wohnbereich verlegen möchten, sind 0,30 mm völlig ausreichend. Für alle anderen Bereiche, ob gewerblich oder anderweitig öffentlich zugänglich, sollten Sie zu einem Vinyl mit 0,55 mm Nutzschicht greifen!

Sie suchen einen Bodenbelag für Ihre Küche, Ihr Bad oder einen anderen Feuchtraum? Dann sind die Vinylböden von Hinterseer durchweg geeignet. Ihr Materialaufbau macht sie feuchtigkeitsresistent, weil Vollvinyl einen hohen Kunststoffanteil aufweist. Auch in Räumen, in denen eine Fußbodenheizung installiert ist, steht einer Verlegung von Hinterseer Vinyl nichts im Wege. Die Beläge sind nicht stärker als 5,00 mm und deshalb wärmedurchlässig genug. Wichtig ist nur, dass das Heizungssystem so eingestellt ist, dass die Oberflächentemperatur die Marke von 27 bis 29 °C nicht überschreitet. Ansonsten könnte der Vinylboden auf Dauer Schaden nehmen. Näheres zu den Voraussetzungen können Sie in der Verlegeanleitung nachlesen.

Formate & Optiken

Als Parkett-Spezialist legte Hinterseer von Anfang an ein großes Augenmerk darauf, dass seine Vinylböden in ihrem Aussehen einem echten Holzboden möglichst nahekommen. Schließlich wurden sie als zeitgemäße, preisgünstigere Alternative beworben. Mit wachsender Nachfrage erweiterte man das Portfolio um Beläge, die Fliesen- und Steinoberflächen nachempfunden sind. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Optiken näher vor:

  • Vinyl in Holzoptik imitiert die äußeren Merkmale von modernen und wohnlichen Holzbodenoberflächen. Die Nachbildungen umfassen nicht nur authentische Holzfarben, sondern auch komplexe Texturen, die den natürlichen Wuchsspuren gleichkommen. Mit diesen Voraussetzungen eignen sich die Beläge zur Verlegung in Räumen, die mit Holztüren, Holzfenstern und Holzverkleidungen ausgestattet oder mit Möbeln aus Holz und anderen Naturmaterialien eingerichtet sind. Bei der Auswahl Ihres neuen Vinylboden sollten Sie allerdings sichergehen, dass er mit den Holzoberflächen, die eventuell bereits im Raum vorhanden sind, harmoniert. Gerne gibt Ihnen unsere Kundenberatung dazu entsprechende Tipps. Sie können sich an die Faustregel halten, dass eine Kombination verschiedener Holzoberflächen besonders dann unruhig und unharmonisch wirkt, wenn die Oberflächen auffällig texturiert sind.
  • Vinyl in Steinoptik imitiert die äußeren Merkmale einiger beliebter Natur- und Kunststeinoberflächen, wie sie klassischerweise bei Fliesenböden vorkommen. Die Nachbildungen umfassen nicht nur authentische Farben wie Schieferschwarz oder Zementgrau, sondern auch komplexe Texturen, die den natürlichen Körnungen, Aderungen und Ausbrüchen gleichkommen. Mit diesen Voraussetzungen eignen sich die Beläge zur Verlegung in vielen Einrichtungsumgebungen. Die Kombination mit Naturmaterialien wie Stein, Holz oder Kork ist ebenso passend wie mit echten Fliesen, metallischen Elementen oder Glas. Generell wirken Steinoptikböden weniger wohnlich als Holzimitate, dafür unterstreichen sie die Wirkung moderner, cleaner und repräsentativer Wohnstile. Im Vergleich lassen die Fliesen- und Steinnachbildungen auch mehr Freiheiten, was die Kombination mit echten Fliesen oder Steinoberflächen angeht. Die Grundsatzfrage ist, ob es eher ein heller oder eher ein dunkler Belag werden soll. Beides hat Vor- und Nachteile, auf die unsere Kundenberatung bei Bedarf gerne näher eingeht.

Sie können die Auswahl der Vinylböden auf eine der beiden Dekorvarianten eingrenzen, indem Sie im Onlineshop den Filter Optik benutzen. Eine weitere Möglichkeit, die Beläge nach ihrem Erscheinungsbild zu unterscheiden, ist der Filter Oberflächenstruktur. Ein Teil von ihnen ist nämlich mit einer glatten Oberfläche versehen. Das bedeutet, dass ihre Haptik eher einem Fliesen- oder Laminatboden entspricht. Außerdem neigen glatte Beläge eher dazu, Licht zu reflektieren und sehen dadurch glänzender aus. Im Gegensatz dazu erscheinen die strukturierten Modelle eher matt, aber dafür natürlicher.

Zur perfekten Nachbildung von Holz- oder Fliesenböden gehört, dass sich die Abmessungen der Vinylbelagsstücke an den Maßen von Holzdielen, Planken oder Kacheln orientieren. Dies erleichtert nebenbei auch den Transport, die Lagerung und Verlegung der Beläge. Wenn Sie jedoch eine große Fläche mit einem Vinylboden belegen möchten, können diese Formate hinderlich sein. Deshalb bietet auch Hinterseer einige Beläge in Extragrößen an. Sie können diese mithilfe des Filtermerkmals XL-Abmessungen im Filter Weitere Eigenschaften gezielt auswählen.

Zubehöre für Hinterseer Vinyl

Für eine fachgerechte Verlegung des Klebevinyls von Hinterseer erhalten Sie in unserem Onlineshop die geeigneten Klebemittel als Zubehör. Richten Sie sich am besten nach den Empfehlungen, die Ihnen auf den Artikeldetailseiten der Beläge angezeigt werden! Dazu gehören auch Reinigungsmittel und Sockelleisten, mit denen Sie einen sauberen Abschluss rund um den Fußboden schaffen. Die Leisten bestehen wahlweise aus mitteldichter Holzfaserplatte (MDF), Massivholz oder Kunststoff und lassen sich auf verschiedene Weisen befestigen.

Sie haben den Eindruck gewonnen, dass Hinterseer Vinyl Ihre Erwartungen erfüllt? Dann stöbern Sie am besten gleich nach Ihrem Wunschbelag! Sollten dabei Fragen zu einzelnen Artikeln oder zum Bestellprozess bei BodenFuchs24 auftreten, können Sie unsere Kundenberatung gerne kontaktieren! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.