Filtern

Gerflor Vinylboden

Seite 1 von 33
Artikel 1 - 18 von 582

Überblick: Gerflor Vinyl

Gerflor Vinylboden DesignbodenbelagSie suchen einen Marken-Vinylboden zur Verlegung in Ihrem Zuhause oder in gewerblichen Räumen? Dann ist Ihnen Gerflor vielleicht schon ein Begriff. Der Spezialist für elastische Bodenbeläge ist weltweit in über einhundert Ländern etabliert und mit seinen wichtigsten Produktionsstätten in Frankreich und Deutschland vertreten. In diesem Überblick erfahren Sie, welches Knowhow hinter den Vinylböden von Gerflor steckt und wie die Produktpalette zu Ihrem Anwendungsfall passt.

Markenkern & Stärken

Dank seiner langjährigen Erfahrung bei der Entwicklung von Bodenbelägen, einer Bandbreite an Schlüsselkompetenzen in den Anwendungsbereichen Architektur, Dekoration, Sport und Technologie und nicht zuletzt einem großen internationalen Team, gelingt es Gerflor immer wieder, innovative und wettbewerbsfähige Produkte auf den Markt zu bringen. In den letzten Jahren kommt dabei auch ein geschärftes Umweltbewusstsein zum Tragen, was sich beispielhaft darin zeigt, dass Gerflor alle Produktionsstandorte nach ISO14001 zertifizieren konnte. Das Normenwerk gibt weltweit anerkannte Standards zum Umweltmanagement von Unternehmen vor.

Mit seinen Vinylboden-Kollektionen bietet Gerflor eine charaktervolle und exklusive Grundlage für die moderne Innenraumgestaltung im Wohn- und Objektbereich. Die Auswahl reicht von umweltfreundlicher Vinyl-Meterware unter dem Label Mipolam® über selbstklebende Designbeläge bis hin zu leicht zu verlegbaren Vinylböden, die dank hochauflösender und vielseitiger Dekore keine Gestaltungswünsche offen lassen. Die nachfolgende Liste bringt die Vorteile von Gerflor Vinyl für Sie auf den Punkt:

  • hohe Strapazierfähigkeit – unabhängig vom Einsatzbereich
  • Höchstmaß an Flexibilität bei der Verlegung
  • Vielfalt authentischer Holz- und Steinoptiken
  • Designideen für rustikale und moderne Wohnstile

Belagsarten & Materialaufbau

Vinyl- und Designbodenbeläge sind die modernen Nachfolger der früheren PVC-Böden und unterscheiden sich sowohl durch ihren Materialaufbau, als auch durch ihr Format von den Vorgängern. Während für den Materialaufbau heutzutage natürliche Additive bzw. gesundheitlich unbedenkliche Zusätze verwendet werden, sind die Beläge vornehmlich als Planken und Dielen erhältlich. Die einzelnen Belagsstücke bestehen in der Regel aus vier Schichten: Oberflächenveredelung, Nutzschicht, Dekorschicht und Trägerschicht. Hinzu kommt bei einigen Modellen ein Gegenzug zur Trägerschicht, der auch als Vinylrücken bezeichnet wird.

Das Sortiment von BodenFuchs24 bildet die ganze Vielfalt des Gerflor Produktportfolios ab. Bei uns erhalten Sie vier verschiedene Belagsarten, wobei die moderne Rollenware der Kategorie PVC- & Vinyl-Meterware zugeordnet ist. Als Vinylböden im Dielen- und Plankenformat finden Sie hier:

  • Gerflor Vollvinyl als klassischer Vinylboden, bei dem alle vier Schichten überwiegend aus Vinyl bestehen. Das macht die Beläge besonders elastisch. Sie bieten dadurch hohen Gehkomfort und mindern den Trittschall. Ihr Material macht sie absolut feuchtigkeitsbeständig.
  • Gerflor Vinyllaminat als Weiterentwicklung des Vollvinyls, bei der anstelle des elastischen Vinylkerns eine hochdichte Faserplatte (HDF) als Trägerplatte eingearbeitet ist. Diese verleiht den Belägen nicht nur eine bessere Robustheit gegenüber Unebenheiten des Untergrunds, sondern macht sie auch unempfindlicher gegenüber Temperaturschwankungen. Sie bleiben insbesondere bei großer Wärme und Sonneneinstrahlung dimensionsstabiler als Vollvinyl.
  • Gerflor Rigid-Vinyl als neueste Generation von Vinylboden, bei der in der Trägerschicht eine Alternative zu Vinyl verarbeitet wird. Meist handelt es dabei um Verbundwerkstoffe, die aus Kunststoff mit organischen oder mineralischen Komponenten bestehen. Die Beläge sind dadurch weniger elastisch, sondern eher steif, haben dafür aber Vorteile in puncto Dimensionsstabilität und Strapazierfähigkeit.

Mithilfe des Filters Materialaufbau können Sie sich gezielt eine der Belagsarten aufrufen.

Verlegearten & Anwendungsbereiche

Für Vinyl- und Designboden gibt es drei mögliche Verlegearten: die feste Verklebung, den schwimmenden Verband und die lose Verlegung in Form von selbstliegenden Planken oder Dielen. Für alle drei Verlegearten bietet Gerflor passende Beläge an. Um Ihnen bei der Kaufentscheidung zu helfen, möchten wir kurz auf die Unterschiede eingehen:

  • Gerflor Klebevinyl: Für die professionelle Verlegung ist ein Klebe-Vinylboden am besten geeignet, da die einzelnen Belagsstücke vollflächig fixiert werden; entweder direkt auf dem Untergrund oder auf speziellen Folien bzw. Unterlagen. So bleibt der Belag auch unter hoher Beanspruchung stabil liegen und bildet zudem keine Lufteinschlüsse zum Untergrund, die den Trittschall erhöhen oder die Effektivität der Fußbodenheizung beeinträchtigen können.
  • Gerflor Klick-Vinyl: Während Vinyl zum Kleben einen höheren Verlegeaufwand mit sich bringt, ist der Klick-Vinylboden ideal für Heimwerker und Selbermacher. Die Belagsstücke werden dabei ineinander befestigt und liegen dann als großer Verband schwimmend auf dem Untergrund. Um den Trittschall zu optimieren, empfiehlt es sich, im Vorfeld eine separate Trittschalldämmung zu verlegen, sofern diese nicht bereits im Belag integriert ist.
  • Gerflor Loose-Lay Vinyl: Als schnelle Lösung bei Renovierungen oder zur vorübergehenden Bodengestaltung im gewerblichen Bereich ist Loose-Lay Vinyl beliebt. Die lose Verlegung ist möglich, weil die einzelnen Belagsstücke durch ihr Eigengewicht in Position bleiben und durch leichtes Anwalzen am Untergrund haften.

Mithilfe des Filters Verlegeart können Sie sich die verfügbaren Beläge zu jeder der drei Möglichkeiten anzeigen lassen – oder Sie rufen direkt die passende Kategorie unseres Gerflor Shops auf. Haben Sie bereits entschieden, in welchen Räumlichkeiten Sie Ihr Gerflor Vinyl verlegen möchten? Dann sollten Sie bei der Auswahl des Belags vor allem auf folgende technische Merkmale achten:

  • Nutzschichtdicke: Die Nutzschicht schützt einen Belag vor äußeren Einflüssen, insbesondere vor UV-Licht, Feuchtigkeit, Schmutz und Abnutzung. Je höher die Nutzschichtdicke, umso stärker kann ein Belag beansprucht werden. Wenn Sie einen Vinylboden für den Wohnbereich suchen, können wir Ihnen uneingeschränkt alle Gerflor Beläge unseres Sortiments empfehlen. Möchten Sie jedoch gewerbliche Räume ausstatten, sollten Sie sich nach einem Modell umsehen, das mindestens eine Nutzschichtdicke von 0,40 mm aufweist.
  • Belagsstärke: Möchten Sie Gerflor Vinyl auf einem Altbelag verlegen? Dann ist die Stärke des neuen Belags ein wichtiges Kaufkriterium. Denn schließlich sollte der Fußboden am Ende noch zu den vorhandenen Türen, Übergängen und bodentiefen Fenstern passen. Je nach Materialaufbau kann die Belagsstärke unserer Gerflor Beläge zwischen 2,00 mm und 6,00 mm schwanken. Modelle mit integrierter Trittschalldämmung können noch etwas höher sein.
  • Feuchtraumeignung: Wenn Sie Vinylboden in Küche oder Badezimmer verlegen möchten, sollten Sie darauf achten, ob der ausgewählte Belag für die anspruchsvolle Umgebung gewappnet ist. Die Hersteller geben dazu verbindliche Hinweise in den Verlegeanleitungen. Sie können sich infrage kommende Beläge mit dem Filtermerkmal Feuchtraum geeignet im Filter Weitere Eigenschaften anzeigen lassen.

Formate & Optiken

Die ästhetische Vielfalt von Gerflor Vinyl erkennen Sie bereits daran, dass sich die Auswahl nicht nur auf Holz- und Steinoptiken beschränkt, sondern auch auf zahlreiche Beläge mit kreativen Dekoren erstreckt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem verwaschenen Fliesenornament für eine Einrichtung im Vintage-Stil? Oder mit einem kupferroten Metallic-Dekor für den Eingangsbereich Ihrer Loftwohnung? – Wenn Sie die Filter Farbton und Optik ausprobieren, werden Sie schnell feststellen, dass Gerflor echte Designbeläge zu bieten hat und das Potenzial moderner Drucktechniken voll ausschöpft. Selbst hinter den klassischen Optiken verbergen sich ungeahnte Möglichkeiten, wie wir Ihnen in folgender Übersicht verdeutlichen möchten:

  • Gerflor Vinyl in Holzoptik: Hierunter fallen beliebte Holznachbildungen wie Eiche (englisch: "oak") ebenso wie Dekore, die Oberflächenbehandlungen nachempfinden. Dazu gehören weit verbreitete wie Lackierung oder Wachsung ebenso wie ausgefallene – darunter Kalkung oder Weißölung. Auf diese Weise gelingt es Gerflor zum einen, das Farbspektrum der Dekore weit über das übliche Braun hinaus bis in Weiß- und Grau-Bereiche auszudehnen. Zum anderen fällt der Charakter der Texturen sehr unterschiedlich aus, was die Beläge kompatibel mit vielen Wohnstilen macht.
  • Gerflor Vinyl in Steinoptik: Hierunter fallen Nachbildungen von Naturstein-, Kunststein- und ornamentierten Fliesen. Zu den beliebtesten Varianten gehören die Beton- und Marmor-Optiken, welche sich farblich nicht nur im Grau-Bereich bewegen, sondern teils zu Hellbraun, teils zu Schwarzbraun tendieren. Ergänzt wird das Sortiment durch ausgefallene Nachbildungen von Metalloberflächen und verwaschene Stein-Dekore im Gebrauchtstil.

Um die authentische Wirkung zu unterstreichen, bietet Gerflor seine Beläge in Holzoptik im länglichen Plankenformat als "Vinyl-Dielen" an, während ihre Pendants in Steinoptik als "Vinyl-Fliesen" in annähernd quadratischen Formaten zugeschnitten sind. Wenn Sie Wert darauf legen, dass Ihr Designboden mit Holz- oder Steinoptik besonders nah an das natürliche Vorbild herankommt, empfehlen wir Ihnen, sich ein Modell mit strukturierter Oberfläche auszusuchen. Sie können die Auswahl mit dem Filter Oberflächenstruktur entsprechend eingrenzen. Darüber hinaus bietet Ihnen der Filter Kantenform die Möglichkeit, nach Belägen mit oder ohne Fugeneffekt zu unterscheiden. Je nach Ausführung können gefaste Beläge in Fliesenoptik ihrem Vorbild näher kommen als ungefaste. Bei Fragen zu diesem und anderen Filtern können Sie sich gerne mit unserem Serviceteam in Verbindung setzen.

Zubehöre für Gerflor Vinyl

Zu den Bodenbelägen von Gerflor erhalten Sie in unserem Onlineshop auch die passenden Zubehöre der Marke – allen voran Gerflor Vinyl Sockelleisten in großer Auswahl. Die Randabschlüsse sind zum Teil im selben Dekor gehalten wie die Beläge. Sollten Sie nicht fündig werden, können Sie auf eine unserer universellen Sockelleisten ausweichen. Auf den Artikeldetailseiten der Vinylbeläge finden Sie jeweils Empfehlungen für geeignete Zubehöre, darunter auch für Klebstoff sowie für Unterlagsmatten aus dem Hause Gerflor.

Haben wir Ihnen einen Überblick zu den Designbelägen der Marke verschafft? Dann stöbern Sie jetzt am besten weiter nach Ihrem Wunschmodell! Nutzen Sie die Filterfunktionen oder schränken Sie die Auswahl mithilfe der Unterkategorien ein. Bei Fragen können Sie sich gerne an das Serviceteam von BodenFuchs24 wenden.