Filtern

Parkett: Weitere Kategorien

Seite 1 von 10
Artikel 1 - 18 von 167

Überblick: Parkett nach Eigenschaften auswählen

Sie haben sich für Parkett als Bodenbelag entschieden, fühlen sich aber von der großen Auswahl überfordert? Dann möchten wir Ihnen an dieser Stelle einen Quereinstieg in unser Sortiment bieten: Wählen Sie Ihren Parkettboden anhand beliebter Oberflächenbehandlungen, lassen Sie sich nur Beläge im robusten 3-Schicht-Aufbau anzeigen oder stöbern Sie gezielt nach Fertigparkett zur schwimmenden Verlegung mit Klicksystem.

Natürlich, aber anspruchsvoll: Geöltes Parkett

Die Echtholzoberfläche von Parkettböden kann wie jede andere Holzoberfläche veredelt werden, damit sie vor äußeren Einflüssen geschützt ist und schön aussieht. Einige Veredelungen verändern das Erscheinungsbild des Holzes stärker als andere. Und nicht jede Veredelung ist gleich wirksam gegen Feuchtigkeit, Staub und UV-Licht. Zu den am weitesten verbreiteten Veredelungen zählen die Lackierung und die Ölung. Zwischen beiden bestehen einige Unterschiede, wobei sich ihre Vor- und Nachteile ungefähr die Waage halten. Wenn Sie sich fragen, welche Argumente für geöltes Parkett sprechen, geben wir Ihnen hiermit gerne die wichtigsten an die Hand:

  • Natürliche Optik: Holzöl hebt die Maserung und Wuchsmerkmale des Holzes stärker hervor, indem es den farblichen Kontrast verstärkt.
  • Gut fürs Raumklima: Geöltes Holz bleibt offenporig und kann dadurch Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnehmen und wieder abgeben.
  • Längere Haltbarkeit: Holzöl dringt tiefer ein als Lack und schützt das Holz daher nicht nur an der Oberfläche.
  • Leicht reparabel: Gebrauchsspuren und Kratzer können lokal behandelt werden, ohne die gesamte Oberfläche zu erneuern.

Zu den Nachteilen von geöltem Parkett gehört der höhere Pflegeaufwand, um die Veredelung zu erhalten. Denn Holzöl wird nicht nur durch die tägliche Beanspruchung, sondern auch bei der Reinigung nach und nach von der Holzoberfläche abgetragen. Deshalb sollte das Parkett regelmäßig nachgeölt werden.

Glanzvoll & pflegeleicht: Lackiertes Parkett

Die klassische Holzveredelung ist die Lackierung. Sie schützt Holz effektiv vor Feuchtigkeit und stehender Nässe, weil es eine versiegelnde Schicht bildet. Dadurch bleibt die Holzoberfläche nicht offenporig, sondern wird verschlossen. Die Reinigung und Pflege von lackiertem Parkett ist dadurch unproblematisch. Im Vergleich zu geöltem, lasiertem, gewachstem oder anderweitig behandeltem Parkett entfällt die regelmäßige Auffrischung der Schutzschicht, denn Holzlack bleibt trotz hoher Beanspruchung über Jahre hinweg intakt. Sollten Sie jedoch eines Tages den Eindruck bekommen, dass die Oberfläche Ihres Parkettbodens zerkratzt ist oder kaum noch glänzt, muss die gesamte Fläche abgeschliffen und mit frischem Lack erneuert werden.

Apropos Glanz: Wenn Sie Holzböden mögen, die wie poliert aussehen und einfallendes Licht in alle Winkel eines Raumes reflektieren, finden Sie zu lackiertem Parkett keine gleichwertige Alternative. Sind Ihnen jedoch matte, natürliche Holzoberflächen lieber, bei denen Maserung und Struktur deutlich fühlbar sind, empfehlen wir, auf geöltes Parkett auszuweichen.

Formstabil & variabel verlegbar: 3-Schicht-Parkett

Eine weitere Vorauswahl lässt die Oberflächenbehandlung der Beläge außer Acht und versammelt stattdessen alle 3-Schicht-Parkettböden unseres Sortiments. Wenn Sie sich bisher noch nicht mit den technischen Eigenschaften von Parkett beschäftigt haben, werden Sie sich fragen, was es mit den Schichten auf sich hat. Deshalb möchten wir kurz auf die verschiedenen Varianten des Parkettaufbaus eingehen:

  • Bei Massivparkett besteht jedes Belagsstück aus einem Massivholzstück, so genannten Dielen, Stäben oder Lamellen. Größe und Format können sich unterscheiden.
  • Bei 2-Schicht-Parkett besteht jedes Belagsstück aus einer Nutzschicht aus einem edlen Massivholz und einer Trägerschicht aus einem günstigeren Holz oder Holzwerkstoff.
  • Bei 3-Schicht-Parkett besteht jedes Belagsstück aus einer Nutzschicht aus einem edlen Massivholz, einer Trägerschicht aus einem günstigeren Holz oder Holzwerkstoff sowie aus einem Gegenzug als Belagsrücken. Er wird ebenfalls aus Holz oder Holzwerkstoff gefertigt und wirkt wie ein Stabilisator.

Der Vorteil mehrschichtigen Parketts gegenüber Massivparkett besteht darin, dass der Belag formstabiler bleibt und weniger "arbeitet". Außerdem muss er nach dem Verlegen nicht weiter bearbeitet oder behandelt werden, weil er bereits werksseitig endbehandelt ist – daher auch die Bezeichnung: Fertigparkett. Ein ästhetischer Unterschied zwischen Massiv- und Mehrschichtparkett ist selbst für einen Fachmann schwer zu erkennen, wenn die Beläge einmal verlegt sind.

Im Vergleich zwischen 2- und 3-Schicht-Parkett besteht der wesentliche Unterschied darin, dass letzteres schwimmend verlegt werden kann. Dies ist kostengünstig und auch für Heimwerker leicht umsetzbar. 2-Schicht-Parkett sollte dagegen vollflächig verklebt werden, was Sie besser einem Profi überlassen!

Ideal für Mietwohnungen: Klickparkett

In der letzten Vorauswahl haben wir alle Parkettböden unseres Sortiments zusammengestellt, die – wie oben beschrieben – schwimmend verlegt werden können. Dazu ist jeder Belag mit einem Klicksystem ausgestattet, welches Schrauben, Nägel und Kleber überflüssig macht. Die einzelnen Belagsstücke bzw. Dielen rasten ineinander ein und ergeben zusammen einen fest liegenden Verband, der nicht am Untergrund fixiert werden muss. Neben der leichten Verlegbarkeit hat Klickparkett auf lange Sicht noch einen weiteren Vorteil: Es lässt sich ohne großen Aufwand wieder entfernen. Deshalb ist es eine praktische Lösung für Bewohner von Mietwohnungen, da sie den Belag in Falle eines Auszugs rückstandslos beseitigen können.

Sind Sie mit diesem Überblick einen Schritt weitergekommen? Oder benötigen Sie Unterstützung von BodenFuchs24? – In diesem Fall stehen Ihnen während unserer Servicezeiten telefonische Berater zur Verfügung, die über langjährige Erfahrung mit Parkettböden und deren Verlegung verfügen. Alternativ können Sie uns Ihr Anliegen aber gerne auch per E-Mail oder mithilfe unseres Kontaktformulars schildern. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!