Filtern

Moduleo Vinylboden

Seite 1 von 13
Artikel 1 - 18 von 226

Moduleo VinylbodenModuleo Vinyl im Esszimmer

Überblick: Moduleo Vinyl

Sie suchen einen Spezialisten für moderne Wohnungsböden? Dann empfehlen wir Ihnen Moduleo! Die Marke steht für hochwertige Vinylböden, die in allen privaten Wohnbereichen eingesetzt werden können. Sie wurde 2009 unter dem Dach der IVC Group eingeführt und bildet hier das Pendant zu IVC Commercial, deren Sortiment sich in erster Linie an gewerbliche Kunden richtet. Diese Aufteilung wird der immensen wirtschaftlichen Bedeutung gerecht, die Vinylböden für das Dachunternehmen haben. Immerhin gehört IVC zu den größten europäischen Produzenten dieser Bodenbeläge. Die entsprechenden Produktionsstandorte verteilen sich auf Belgien, Luxemburg und Russland, wobei Moduleo Vinyl ausschließlich im belgischen Avelgem hergestellt wird.

Markenkern & Stärken

Mit ihrem zentral in der Europäischen Union (EU) gelegenen Standort hat die Marke gleich mehrere Vorteile gegenüber vielen anderen Vinylboden-Herstellern: Entwicklung und Produktion können eng zusammenarbeiten, Qualitätssicherung und Tests entsprechen hiesigen Standards, die notwendigen Rahmenbedingungen für eine umweltgerechten Betrieb sind gegeben und schließlich profitieren Sie, als Kundschaft, von verlässlichen Lieferzeiten.

Als Moduleo vor über zehn Jahren in den Markt eintrat, begannen viele führende Hersteller von Bodenbelägen, Vinylböden zu produzieren. Den eigenen Schwerpunkt darauf zu legen, bedeutete damals ein gewisses Risiko, da nicht abzusehen war, wie sich die Nachfrage entwickeln würde. Immerhin lastete auf Polyvinylchlorid (PVC) ein schlechtes Image, weil die gleichnamigen PVC-Böden nachweislich gesundheitsbedenkliche Inhaltsstoffe enthielten – bis es an der Jahrtausendwende zu einem Umdenken der Industrie gekommen war. Mit neuen Rezepturen hielten auch neue Varianten der für ihre Elastizität bekannten Bodenbeläge Einzug. Moduleo vertraute auf den Erfolg dieser Weiterentwicklungen und vermarktete sie – wie andere Hersteller – unter der Bezeichnung: Luxus-Vinylböden (auf Englisch: "luxury vinyl tiles").

Dass sich eine Erfolgsgeschichte daraus entsponn, hat viele Gründe. Einer davon ist sicherlich das Innovations- und Qualitätsbewusstsein, mit dem Moduleo mittlerweile drei Generationen seiner Beläge hervorgebracht hat. Die aktuelle hebt sich durch folgende Stärken vom Wettbewerb ab:

  • widerstandsfähig gegenüber äußeren Einflüssen (dank "Protectonite"-Polyurethan-Nutzschicht)
  • rutschfest nach Rutschhemmklasse R10 für normal beanspruchte Wohn- und Gewerbebereiche
  • Zulassung "A+" für die Innenluftqualität und zertifiziert nach ISO-Standards 9001 und 14001 (für Qualitätsmanagement und praktischen Umweltschutz)
  • aus Recycling-Material gefertigt – mit bis zu 50 Prozent wieder verwertbarem Material

Wie Sie sehen, ist Moduleo bemüht, nicht nur Imagepflege für Vinylböden zu betreiben, sondern auch handfeste Verbesserungen in puncto Wohngesundheit und Umweltfreundlichkeit umzusetzen. Dieses Engagement führt sogar so weit, dass auch die Energieversorgung für die Herstellung der Beläge zu einem wesentlichen Teil auf Windkraft umgestellt wird. Ohne jedoch komplett auf den Rohstoff PVC zu verzichten, sind den Anstrengungen technische Grenzen gesetzt. Wenn Sie auf der Suche nach ökologischeren Bodenbelägen sind, empfehlen wir Ihnen, einen Blick auf die Bioböden in unserem Onlineshop zu werfen!

Belagsarten & Materialaufbau

Die oben aufgezählten Qualitätsmerkmale gelten für alle Moduleo Vinylböden, unabhängig von ihrem Materialaufbau. Insofern spielt es keine Rolle, ob Sie sich für klassisches Vollvinyl oder modernes Rigid-Vinyl entscheiden. Die Unterschiede dieser beiden Belagsarten kommen allerdings hinsichtlich ihrer Strapazierfähigkeit und Vielseitigkeit zum Tragen. Sie sollten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung unbedingt berücksichtigen:

  • Das Vollvinyl der Kollektionen Impress, Select und Transform besteht aus einer vergüteten Nutzschicht, einer Dekorschicht, einer Trägerschicht und in manchen Fällen aus einem Gegenzug als Belagsrücken. In allen Schichten überwiegt PVC. Dieses macht die Beläge elastisch, feuchtigkeitsbeständig und flach. Mit seiner Strapazierfähigkeit ist Vollvinyl vielen anderen Bodenbelägen überlegen. Es zeigt allerdings Schwächen bei hohen Temperaturen respektive Temperaturschwankungen. Speziell bei starker Sonneneinstrahlung neigen die Beläge dazu, sich übermäßig auszudehnen. Um sie dennoch fachgerecht auf sonnigen Flächen verlegen zu können, empfiehlt Moduleo, einen hitzebeständigen Klebstoff zu verwenden. Grundsätzlich kann Vollvinyl jedoch nicht nur verklebt, sondern auch schwimmend verlegt werden. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.
  • Das Rigid-Vinyl der Kollektion LayRed besteht aus einer vergüteten Nutzschicht, einer Dekorschicht, einer Trägerschicht und in manchen Fällen aus einem Gegenzug als Belagsrücken. Im Unterschied zum Vollvinyl setzt sich die Trägerschicht aus mehreren feineren Schichten zusammen. Auf diese Weise können festere Materialien eingearbeitet werden, die den Kern der Beläge versteifen. Das bietet zwei Vorteile: Zum einen eignet sich Rigid-Vinyl dadurch noch besser als Vollvinyl zur Verarbeitung als Renovierungsboden. Zum anderen kann Rigid-Vinyl auch an besonders sonnigen Standorten – einschließlich temperaturgeregelter Wintergärten – verlegt werden. Da es weniger elastisch als Vollvinyl ist, bleibt es bei hohen Temperaturen dimensionsstabiler. Während andere Rigid-Vinylböden den Nachteil haben, laute Geräusche beim Begehen und Betreten zu verursachen, hat Moduleo seinen Belägen die richtige Balance zwischen Robustheit und Elastizität verliehen. Und damit Sie wirklich keinen Unterschied zu einem Vollvinyl hören können, ist das Rigid-Vinyl der Marke werksseitig mit Trittschalldämmung ausgestattet!

Verlegearten & Anwendungsbereiche

Wie bereits angedeutet, gibt es drei verschiedene Verlegearten für Vinylböden: Sie haben die Wahl zwischen dem vollflächigen Verkleben, der schwimmenden Verlegung mit Klicksystem und Belägen, die lose verlegt werden können. Letztere stehen jedoch nicht bei allen Herstellern hoch im Kurs und sind vor allem für den Messe- und Eventbau vorgesehen. Das Sortiment von Moduleo verteilt sich auf die beiden beliebteren Verlegearten:

  • Moduleo Klebevinyl ist nur als Vollvinyl erhältlich. Dank seiner festen Verankerung am Untergrund kann es stärker strapaziert werden als Klick-Vinyl. Deshalb ist es für öffentliche und gewerbliche Anwendungsbereiche besser geeignet. Bei der Verarbeitung benötigen Sie ein geeignetes Klebemittel, damit der Vinylboden am Untergrund haftet. Entsprechende Produktempfehlungen finden Sie in unserem Onlineshop auf den Artikeldetailseiten der Beläge. Falls Sie handwerklich unerfahren sind, empfehlen wir Ihnen, die Verlegung einer Fachkraft zu überlassen!
  • Moduleo Klick-Vinyl ist als Voll- und Rigid-Vinyl erhältlich. Es wird ohne jegliches Klebemittel verlegt und bezieht seine Stabilität aus einem Klicksystem. Die einzelnen Belagsstücke werden dabei an ihren Kanten ineinander verhakt und ergeben zusammen einen Verband. Weil dieser losgelöst von seinem Untergrund ist, empfehlen wir dringend, eine Trittschalldämmung als Unterlage zu verwenden. Diese mindert Geräusche, die durch Hohlräume zwischen Belag und Untergrund entstehen können. Entsprechende Produktempfehlungen finden Sie in unserem Onlineshop auf den Artikeldetailseiten der Beläge. Die Verlegung erfordert keine Fachkenntnisse und kann auch von unerfahrenen Heimwerkenden vorgenommen werden. Der fertige Belag ist sofort nutzbar und lässt sich später wieder genauso leicht entfernen.

Wie eingangs erwähnt, sind die Vinylböden von Moduleo zur Verlegung in privaten Wohnräumen vorgesehen und mit einer überdurchschnittlich starken Nutzschicht von mindestens 0,40 mm ausgestattet. Im Allgemeinen geht man davon aus, dass in privat genutzten Räumen eine Nutzschicht von 0,30 mm ausreicht. Die Beläge der Kollektionen Impress und Transform verfügen sogar über Nutzschichten von 0,55 mm. Sie sind damit auch für normal beanspruchte Flächen in öffentlichen Objekten oder Gewerberäumen geeignet.

Wenn Sie einen Bodenbelag für Ihre Küche, Ihr Badezimmer oder einen anderen Wohnraum suchen, in dem zeitweilig hohe Luftfeuchtigkeit und Nässe auftreten, können Sie guten Gewissens zu Moduleo Vinyl greifen! Sämtliche Beläge der Marke sind feuchtraumgeeignet. Das Klebevinyl sollte jedoch frühestens 72 Stunden nach dem Verlegen erstmals mit Wasser in Berührung kommen. Bei Klick-Vinyl raten wir zum vollflächigen Verkleben in Bereichen, in denen stehende Nässe auftreten kann. So gehen Sie sicher, dass keine Feuchtigkeit in den Untergrund gelangen kann.

Ist am Verlegeort des neuen Vinylbodens eine Fußbodenheizung installiert? – Auch dann können Sie sich für Moduleo Vinyl entscheiden. Vorteilhaft ist es, wenn die Heizung auf Warmwasserbasis betrieben wird. Elektrische Heizsysteme können die Materialien des Bodenbelags schädigen, weil sie sich schnell erwärmen. Moduleo empfiehlt daher, solche Fußbodenheizungen in mindestens 9 mm Ausgleichsmasse einzubetten. Details können Sie in der Verlegeanleitung nachlesen. Sollten Unsicherheiten bestehen, wenden Sie sich gerne an BodenFuchs24 oder direkt an den Kundendienst von Moduleo!

Formate & Optiken

Als günstige Alternative zu klassischen Bodenbelägen, greifen Vinylböden deren Erscheinungsbild auf und variieren dieses mit Rücksicht auf aktuelle Farb- und Einrichtungstrends. Ihre Dekorschichten können heutzutage absolut fotorealistisch bedruckt werden. Je nachdem, ob sie eher einem Holzboden oder einem Fliesenboden nachempfunden sind, unterscheidet man zwischen:

  • Vinyl in Holzoptik umfasst Nachbildungen von Ahorn-, Eiche-, Esche-, Nussbaum- und anderen Holzoberflächen. Dies schließt die Imitation von beliebten Texturen wie gekälkt, gewachst oder rustikal ein. Bei der Kollektion Impress wird die Optik durch eine authentische Haptik abgerundet. Hier sind die Beläge mit einer Synchronprägung nach dem "Embossed-in-Register"-Verfahren veredelt. Außerdem können Sie aus vier Dekoren wählen, die im französischen Fischgrätmuster gestaltet sind. Dies schafft die gelungene Illusion eines edlen Parkettbodens!
  • Vinyl in Fliesen- oder Steinoptik umfasst Nachbildungen von Fliesen- und Steinoberflächen. Dies schließt Klassiker wie Jura-Kalkstein oder Venezianischen Stein ebenso ein wie die Trendmaterialien Beton oder Mustang-Schiefer.

Um die Nachbildungen zu perfektionieren, sind die Belagsstücke der Vinylböden in den Formaten der Vorbilder gefertigt. Das heißt, dass Sie Beläge mit Holzdekoren in länglichen Dielen- und Plankenformaten erhalten. Ebenso wie Beläge mit Fliesendekoren überwiegend in kompakten Kachelformaten gefertigt sind. – Möchten Sie eine größere Fläche mit Vinylboden belegen? Dann empfehlen wir, sich für einen Belag mit XL-Abmessungen zu entscheiden! Große Belagsstücke unterstützen die geräumige und erhabene Wirkung von weitläufigen Räumen, da sie die optischen Unterbrechungen reduzieren und für ein gleichmäßigeres Verlegebild sorgen. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass sie Holz- und Fliesennachbildungen insgesamt wertiger erscheinen lassen.

Zubehöre für Moduleo Vinyl

Für einen sauberen und gepflegten Abschluss rund um den verlegten Boden finden Sie bei BodenFuchs24 universelle Sockelleisten mit verschiedenen Profilen. Wir empfehlen, diese zusammen mit Ihrem neuen Vinylboden zu bestellen! Von Moduleo selbst bieten wir Unterlagsmatten zur Trittschalldämmung sowie zur rückstandsfreien Verklebung von Belägen an. Die passenden Klebstoffe für die Klebe-Vinylböden finden Sie ebenfalls in unserem Zubehör-Bereich.

Haben wir Ihr Interesse an Moduleo Vinyl geweckt? Oder haben Sie noch Fragen? – Wenn das so ist, erreichen Sie unsere Kundenberatung während der Bürozeiten telefonisch oder alternativ per E-Mail und über das Kontaktformular. Grundlegende Informationen zu Vinylböden halten wir auch in unserem Ratgeber bereit.